RSS Feed
Knowledgebase : Deutsch > Aufnahmekorrektur-Tools > SpyderLensCal
Mit SpyderLensCal können Sie alle Autofokus-Kameras auf ihre Genauigkeit hin überprüfen. Aber: Für eine notwendige Korrektur des Autofokus muss Ihre Kamera über eine Justierungsfunktion verfügen. Diese Funktion heißt bei modernen Spiegelreflexkameras “Mic...
Die eingesetzten Lichtquellen sollten sich auf der gleichen Höhe wie der SpyderLensCal befinden, um Reflektionen auf dem Lineal zu vermeiden. Das Licht sollte optimalerweise links, im Winkel von 45 Grad auf das Target treffen um keine Schatten zu werfen.
Ein optimales Ergebnis erzielen Sie, wenn Kamera und SpyderLensCal auf gleich hohen Stativen montiert werden und sich parallel zueinander befinden. Sind keine Stative zur Hand, kann auch eine ebene Fläche wie beispielsweise ein Tisch als Auflagefläche ver...
Die Einheiten auf dem SpyderLensCal Lineal sind Orientierungshilfen für die Feinjustierung. Abhängig von der Brennweite kann der Korrekturwert variieren, so dass beispielsweise zwei Einheiten auf dem Lineal, einer Einheit im Micro-Adjustment der Kamera en...
Wenn Ihre analoge Kamera über eine Autofokusjustierung verfügt, können Sie SpyderLensCal für die Kalibrierung verwenden. Falls nicht, können Sie es immer noch zur Überprüfung der Autofokus-Genauigkeit einsetzen. Bedenken Sie dabei, dass sich der Kontroll...
Sie können mit SpyderLensCal jede Autofokus-Kamera hinsichtlich ihrer Genauigkeit überprüfen. Für eine eventuelle Autofokuskorrektur, muss Ihre Kamera über eine entsprechende Justierungsfunktion verfügen.
Wenn Sie das SpyderLensCal Testbild auf dem Kameradisplay nicht analysieren können, betrachten Sie das Bild auf Ihrem Computerbildschirm und vergrößern den Bereich mit dem Target und Lineal.
Überprüfen Sie, ob Kamera und SpyderLensCal parallel zueinander stehen und wenn Sie Stative benutzen, dass beide auf gleicher Höhe sind.
Die Brennweite ist für alle Lichtwellen gleich, sonst würden chromatische Aberrationen im Bild deutlich werden. Wenn das Objektiv Farbkorrekturen im sichtbaren Bereich und rund um die Infrarotzone durchführt wird das Bild in allen Farben scharf dargestell...
SpyderLensCal ist nicht für den Unterwassereinsatz konzipiert. Sie können es für eine Unterwasserkalibrierung einsetzen, müssen aber mit der Beschädigung des SpyderLensCal durch Wasser und insbesondere Salzwasser rechnen.
Da SpyderLensCal keine Datacolor Software benutzt, gibt es keine Einsatzbeschränkungen. Somit ist die Anzahl der zu kalibrierenden Kameras nicht limitiert. Bei einem Außeneinsatz sollten Sie einen Schattenplatz suchen, um direkte Sonneinstrahlung zu verme...
Sie können sowohl in den Bergen als auch auf Meereshöhe mit SpyderLensCal die Genauigkeit des Autofokus überprüfen. Achten Sie dabei, dass Sie in beiden Fällen die gleiche Brennweite benutzen, um einen richtigen Vergleich zu erzielen. Bedenken Sie aber, d...
Wenn Sie keinen Unterschied im Fokusbereich feststellen liegt das an der Schärfentiefe. Diese kann durch eine vollautomatische Einstellung, Verschluß-Priorität oder einer manuellen Einstellung mit hoher Blendenzahl (beispielsweise f:22) verursacht werden...
Fischaugenobjektive sind schwierig zu kalibrieren, da sie über eine sehr große Schärfentiefe verfügen. Wenn Sie die Schärfentiefe reduzieren können, um den Fokuspunkt auf dem SpyderLensCal Lineal zu erkennen, können Sie die Autofokus-Genauigkeit überprüfe...
Filter beeinträchtigen nicht die Kalibrierung mit SpyderLensCal. Eine Beeinträchtigung liegt dann vor, wenn Vorsätze die Fokussierung verändern. Entsprechend muss dann mit und ohne Vorsatz das Objektiv kalibriert werden. Sie können allerdings nur eine Kor...
Selbstverständlich! Gerade im täglichen Einsatz sollten Sie ihr Equipment regelmäßig mit SpyderLensCal überprüfen und bei Bedarf kalibrieren. SpyderLensCal ist klein und handlich, passt in jede Fototasche und kann überall hin mitgenommen werden.
Die Profilierungsfunktion für Objektive in Lightroom 3 und einigen anderen Software ermöglicht Verzerrungen, chromatische Aberration und Vignettierungen zu korrigieren. Oder einfacher gesagt, es reduziert Fischaugeneffekte, Farbfehler und Schattenbildung ...
Selbstverständlich! Gerade im täglichen Einsatz sollten Sie ihr Equipment regelmäßig mit SpyderLensCal überprüfen und bei Bedarf kalibrieren. SpyderLensCal ist klein und handlich, passt in jede Fototasche und kann überall hin mitgenommen werden.
Nein, aber Sie können die Genauigkeit des Autofokus und die Tiefenschärfe mit SpyderLensCal überprüfen.
Die unterschiedlichen Lichtverhältnisse haben keine Relevanz für die Autofokuskorrektur. Sie können aber nur eine Korrektur pro Objektiv auf der Kamera abspeichern.
Help Desk Software by Kayako support.datacolor.com/index.php?